• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Europa Spanien Die schönsten Städte Spaniens

 

Die schönsten Städte Spaniens

BarcelonaSpaniens Städte gehören zu den schönsten Städten der Welt. Spanien ist daher nicht nur wegen seiner endlos langen und schönen Sandstrände eines der beliebtesten Reiseländer in Europa. Spaniens Städte sind reich an Sehenswürdigkeiten und kulturellen Highlights, insbesondere die Hauptstadt Madrid und die katalanische Metropole Barcelona, wobei letztere regelmäßig unter die Top 10 der schönsten Städte der Welt gewählt wird und das zu Recht. Doch auch die Städte in Andalusien und insbesondere San Sebastián im Baskenland sind sehr sehenswert.

Barcelona | Madrid | Cadiz | Córdoba | San Sebastián | Granada | Salamanca | Sevilla | Valencia

Altstadt von Barcelona

Blick auf die Altstadt von Barcelona von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Während im Landesinneren von Spanien die Zeit teilweise stehen geblieben zu sein scheint, tobt in Spaniens Städten an den Mittelmeerküsten nicht nur im Sommer das volle Leben. Einige davon gehören in Teilen längst zum Weltkulturerbe der UNESCO, beispielsweise die Städte Granada oder Salamanca. Aus der Vielzahl der sehenswerten Städte in Spanien stellen wir hier die aus unserer Sicht schönsten Städte Spaniens kurz vor (in alphabetischer Reihenfolge, beginnend mit Barcelona und der spanischen Hauptstadt Madrid).

Barcelona

Gaudis Sagrada Familia in BarcelonaBarcelona wird immer wieder als eine der schönsten Städte der Welt genannt und ist daher auch der Favorit der schönsten Städte Spaniens. Oft vermutet, aber Barcelona ist nicht die Hauptstadt Spaniens, sondern der autonomen Region Katalonien, die im Norden an Frankreich grenzt, im Osten an das Mittelmeer, im Süden an die Region Valencia und im Westen an die spanische Region Aragonien. Typische Landschaften in Katalanien sind die am Mittelmeer liegenden Küsten Costa Brava im Nordosten und die daran südlich anschließende Costa Dorada sowie die an der Grenze zu Frankreich liegenden Pyrenäen, die man auch von der Tour de France her kennt. Die meisten Sehenswürdigkeiten in Barcelona befinden sich in der Altstadt (Ciutat Vella) und im Mittelalterviertel (Barri Gotic), von denen die bekannteste die Kathedrale Sagrada Familia ist, eins von vielen Gaudi-Bauwerken in Barcelona.

Blick auf den Hafen von Barcelona

Blick auf den Hafen von Barcelona von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Madrid

Picasso Gemälde Guernica in MadridMadrid ist die Hauptstadt Spaniens und mit mehr als 3 Millionen Einwohnern eine der größten Metropolen in Europa. Madrid ist die Stadt der Plätze und Museen, darunter der sehr belebte Marktplatz im Zentrum der Altstadt - die Plaza Mayor - aus dem 15. Jahrhundert, die Plaza de la Puerta del Sol in der Mitte Spaniens, die Plaza de Cibeles mit dem sehenswerten Kybelebrunnen, dem Palacio de Comunicaciones und der Banco de España, wo auch Real Madrid regelmäßig seine Meisterschaften feiert. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Madrid zählen neben vielen anderen der Palacio Real - Stadtschloß und offizielle Residenz der spanischen Königsfamilie -  sowie das Museo del Prado, das zu den bekanntesten und größen Kunstmuseen der Welt gehört. Sehr sehenswert ist auch das Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, in dem das überdimensionale Gemälde "La Guernica" von Picasso zu sehen ist.

Palacio Real in Madrid

Königlicher Palast Palacio Real in Madrid von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Cádiz

Cádiz ist eine Kleinstadt in der Autonomen Region Andalusien und befindet sich an der süd-westlichen Küste Spaniens auf einer kleinen Landzunge, die sich in die Bucht von Cádiz erstreckt. Die Stadt ist vor allem wegen seiner vielen Sandstrände, darunter insbesondere die Playa la Caleta in der Altstadt, sehr beliebt bei Sommerurlaubern aus Spanien und dem restlichen Europa. Hier im Badehaus am Stadtstrand wurde die berühmte Filmszene in James Bond - Die another day gedreht, als Halle Berry im Bikini aus dem Wasser steigt und mit Pierce Brosnan alias James Bond ein Date für die Nacht arrangiert.

Cordoba

Córdoba MezquitaCórdoba ist eine weitere sehenswerte Stadt in Andalusien, die seit 1984 zum Weltkulturerbe der UNSECO gehört. Wie auch in den anderen andalusischen Städten Sevilla, Granada und Cádiz sind hier in Córdoba die maurischen Einflüsse an vielen Stellen zu sehen, insbesondere die Mezquita, einstmals eine der größten Moscheen der Welt aus der Zeit der Mauren, die im 16. Jahrhundert zu einer römisch-katholischen Kathedrale umgebaut wurde. Die meisten Sehenswürdigkeiten von Cordoba befindet sich im historischen Stadtviertel der Stadt namens Judería, auf die man vom Torre La Calahorra auf der anderen Seite des Flusses eine tolle Aussicht hat.

Donostia - San Sebastián

Am Strand von San SebastianSan Sebastián (offiziell Donostia - San Sebastián) ist die Hauptstadt der Provinz Gipuzkoa in der spanischen Autonomen Gemeinschaft Baskenland und befindet sich rund 20 km westlich der französischen Grenze. San Sebastián liegt an der muschelförmigen Bucht La Concha am Golf von Biskaya, die durch die beiden Berge Monte Igueldo und Monte Urgull eingerahmt wird. Besonders attraktiv ist die zwischen La Concha und dem Fluß Urena gelegene Altstadt von San Sebastian, die mit kleinen Restaurants und Bars übersät ist. Hier findet man auch die im Baskenland populären Pinchos, die den spanischen Tapas sehr ähnlich sind und zu den Spezialitäten der Spanischen Küche gehören. Ein jährliches Highlight in der baskischen Stadt San Sebastián ist das Internationale Film Festival im Sommer, das zu den weltweit renommierten Internationalen Film Festivals gehört und zu dem prominente und bekannte Schauspieler aus aller Welt anreisen.

Pinchos-Bar in San Sebastian

Typische Pinchos-Bar in San Sebastian von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Granada

Alhambra bei GranadaGranada ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Granada in Südspanien und die Heimat der Alhambra - Festung und Burg im maurischen Stil - auf einem Hügel der Stadt, die eine der meistbesuchten Attraktionen in Europa ist und seit 1984 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Oberhalb der Alhambra liegt der Generalife, Garten des Architekten, und Sommerresidenz des Emirs. Sehenswert ist auch die Kathedrale im Zentrum von Granada, um die sich ein Labyrinth aus engen Straßen und Gassen gebildet hat. Weitere Attraktionen sind auch die beiden Hauptplätze in der Altstadt, die Plaza Bib-Rambla und die Plaza Nueva. Auf einem Hügel gegenüber befindet sich das Stadtviertel Albaicín, wo die maurischen Einflüsse noch am sichtbarsten sind.

Salamanca

Catedral Nueva de la Asunción de la VirgenSalamanca befindet sich rund 200 km nordwestlich von Madrid in der autonomen Region Kastilien-León am Fluß Río Tormes, die seit 1988 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört und im Jahre 2002 zusammen mit Brügge zur Kulturhauptstadt Europas gewählt wurde. Der große Platz im Zentrum von Salamanca - die Plaza Mayor - gehört zu den schönsten Plätzen Spaniens und war früher Schauplatz großer Stierkämpfe in der Stadt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die beiden Kathedralen von Salamanca aus dem 12. und 16. Jahrhundert und der Stadtpalast Casa de las conchas (Haus der Muscheln), dessen Fassade von mehr als 300 gold-gelben Jakobsmuscheln verziert wird.

Sevilla

Sevilla ist die Hauptstadt der Autonomen Region Andalusien und empfiehlt sich für all diejenigen, die Sonne pur, leckere Tapas, exzessives Nachtleben und Türme mögen, die sich überall in der Stadt erheben. Einstmals Hauptstadt der maurischen Provinz Išbīliya (إشبيلية) sind die islamischen Einflüsse in Sevilla an vielen Stellen zu sehen, beispielsweise der maurische Palast Alcázar. Weitere Sehenswürdigkeiten in Sevilla sind die Kathedrale Maria de la Sede, die von 1401 bis 1519 an der Stelle einer ehemaligen Moschee errichtet wurde und als die größte gotische Kathedrale der Welt und eine der schönsten gotischen Kirchen überhaupt gilt. Hier befindet sich übrigens das Grab des Christoph Kolumbus, der für die Entdeckung Amerikas verantwortlich gemacht wird. Gleich daneben findet man die Giralda, ein fast 100 Meter hoher Glockenturm mit vielen Ornamenten und einem herrlichen Glockenspiel, ehemals das Minarett der Hauptmoschee von Sevilla.

Valencia

ValenciaValencia ist nach Madrid und Barcelona die drittgrößte Stadt Spaniens und befindet sich unmittelbar am Mittelmeer. Valencia ist vor allem für seine Fallas, große Umzüge in Tracht durch die Stadt mit Festessen und Feuerwerken, und Paellas, typisches Reisgericht aus der Pfanne mit Huhn, Meeresfrüchten oder Gemüse. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Valencia gehören die Lonja de la Seda, (Seidenbörse), die zu den bedeutendsten Gebäuden der profanen Gotik in Europa gehört und seit 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Sehr sehenswert ist auch die Kathedrale von Valencia, die beginnend ab 1262 auf dem Fundament einer Moschee errichtet wurde und deren Turm (Torre del Miguelete) als Wahrzeichen der Stadt gilt. Einmal im Jahr ist Valencia auch Gastgeber der Formel 1 Grand Prix, der 2008 erstmals hier auf dem Valencia Street Circuit ausgetragen wurde, ein typischer Stadtkurs im Hafengebiet von Valencia nach dem Vorbild von Monte Carlo.

Bildnachweise:

Blick auf Córdoba und Mezquita von Salvatorecoco (CC-BY-SA-3.0) via Wikimedia Commons
Alhambra bei Granada von bernjan -  flickr.com (CC-BY-2.0) via Wikimedia Commons
Catedral Nueva de la Asunción de la Virgen von Jentges via Wikimedia Commons





Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

 


Powered by sanfamedia.com / Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch