• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Europa Kroatien Dalmatien Schönste Städte in Dalmatien

 

Schönste Städte in Dalmatien

Die schönsten Städte in Dalmatien gehören auch zu den beliebtesten Reisezielen in Kroatien, da sie sich für einen perfekten Kultur- und Badeurlaub am Mittelmeer eignen. Die Region im Süden Kroatiens ist neben Istrien und der Kvarner-Bucht die beliebteste und meistbesuchte Region des Landes, die sich nach dem Zusammenbruch des Tourismus infolge des Balkankrieges wieder gut erholt hat.

Dalmatien | Dubrovnik | Hvar | Šibenik | Split | Trogir | Zadar |

dubrovnik

Dubrovnik in Kroatien von JSB (CC-BY-SA 3.0) via Wikimedia Commons

Dalmatien

Kleiner Strand in Dalmatien

Dalmatien im Süden Kroatiens ist neben Istrien und der Kvarner-Bucht die schönste und beliebteste Region des Landes, das sich nach dem Ende des Balkankrieges wieder über stark wachsende Besucherzahlen freuen kann, insbesondere die Städte und Inseln an der wunderschönen Küste Dalmatiens. Die Region erstreckt sich entlang der Adria von der Insel Pag im Norden bis an die Grenze zu Montenegro im Süden, wo vor allem die Stadt Dubrovnik Urlauber aus der ganzen Welt anlockt. Im Norden Dalmatiens liegen die Hafenstadt Zadar und die vorgelagerten Inseln des Zadar-Archipels sowie der Nationalpark Kornati. Weiter südlich folgen die Städte Šibenik, Trogir und Split. Südlich der Hafenstadt Split liegen die Inseln Brač, Hvar und Vis. Von Brela bis Gradac erstreckt sich die wunderschöne und sehr beliebte Makarska-Riviera, benannt nach der antiken Stadt Makarska. Den krönenden Abschluß der schönsten Städte Dalmatiens bildet Dubrovnik ganz im Süden, beliebtes Ziel der Kreuzfahrtschiffe auf ihren Routen durch das Mittelmeer.

Telašćica-Bucht und Nationalpark Kornaten

Telašćica-Bucht und Nationalpark Kornaten in Dalmatien

Dubrovnik

Die ganz im Süden Kroatiens gelegene Stadt Dubrovnik - auch als Perle der Adria bezeichnet - blickt auf eine rund tausendjährige Geschichte zurück, währenddessen sie mit vielen Ländern und Städten rund um das Mittelmeer Handelsbeziehungen unterhielt und nur durch geschickte Diplomatie und Verhandlungen überleben konnte. Auch heute ist Dubrovnik vom Rest des Landes etwas isoliert, da sich die Stadt in einer Exklave im südlichen Teil Kroatiens befindet, getrennt durch einen Korridor, der zu Bosnien-Herzegowina gehört. Heute leben die Einwohner der Stadt mehr oder weniger vom Tourismus und den Urlaubern, von denen die meisten mit Flugzeug oder Kreuzfahrtschiff anreisen.

Hvar

Die malerische Inselstadt Hvar gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Dalmatien, was nicht nur an der gleichnamigen Insel Hvar liegt, sondern auch an den zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Stadt selbst. Wunderschön ist der Hauptplatz der Stadt, der sich zum Meer öffnet und von den schönsten Bauwerken umgeben ist.

Šibenik

Die Hafenstadt Šibenik liegt ganz in der Nähe der Mündung des Flusses Krka in die Adria und stand wie auch die anderen Städte Dalmatiens von 1412 bis 1797 unter venezianischer Herrschaft, die überall in der Stadt ihre Spuren hinterlassen hat. In dieser Epoche entstanden die meisten historischen Bauwerke, darunter auch die Kathedrale St. Jakob (Sv. Jakov), die Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist und nach ihrer Renovierung wieder zu den schönsten Kirchen Dalmatiens gehört.

Split

SplitDie auf einer Halbinsel angelegte Hafen- und Universtitätsstadt Split ist nicht nur die größte Stadt Dalmatiens, sondern nach Zagreb auch die zweitgrößte Stadt Kroatiens. Deshalb ist Split in jeder Hinsicht das Zentrum Dalmatiens und mit dem Hafen auch idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die reizvolle Umgebung sowie auf die Inseln Brač, Hvar, Šolta und Čiovo. Die östliche Häfte der Altstadt von Split ist mit dem berühmten Diokletianpalast des gleichnamigen Kaisers Diokletian ein wahres Freilichtmuseum und steht als Weltkulturerbe bereits seit 1979 unter dem Schutz der UNESCO. In Splits Hafen liegen bisweilen auch die größten und schönsten Segelboote und Yachten, die man in Dalmatien zu sehen bekommt.

Trogir

TrogirDie auf einer kleinen Insel liegende Hafenstadt Trogir befindet sich schon im mittleren Teil Dalmatiens, auf halber Höhe zwischen Šibenik im Norden und Split im Südwesten. Während der venezianischen Herrschaft von 1412 bis 1797 entwickelte sich Trogir zu einem Zentrum der Kunst und Kultur, das mit seiner kompletten Altstadt seit 1997 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören die St.-Laurentius-Kathedrale und der Fürstenpalast aus dem 13. Jahrhundert sowie die Festung Kamerlengo aus dem 15. Jahrhundert. Trogir ist eine der wenigen Städte Kroatiens, die sich ihre mittelalterliche Stadtmauer nahezu geschlossen erhalten konnte. Eine steinerne Brücke verbindet die Insel mit dem Festland, eine andere mit der Insel mit der Insel Čiovo.

Zadar

Schiffe vor ZadarDie Hafenstadt Zadar liegt auf einer schmalen Halbinsel im nördlichen Teil Dalmatiens und ist ein wichtiges Verkehrszentrum für die gesamte Region. Anhand des Stadtbildes und der rechtwinkligen Strassen kann man noch das römische Erbe Zadars erkennen. Die Festungsmauer legten jedoch die Venezianer an, nachdem sie Zadar im Jahre 1409 käuflich erworben hatten und zu einer wichtigen Handelsstadt ausbauten. Zadar ist wegen seiner Bedeutung als Hafenstadt keine reine Urlaubsstadt, aber sehr lebendig, geschäftig und idealer Ausgangspunkt für Ausflüge auf die Inseln des Zadar-Archipels mit dem Nationalpark Kornati sowie in die Umgebung auf dem Festland. Darüber hinaus befinden sich rund um Zadar die Nationalparks Krka, Paklenica, Nördlicher Velebit und Plitvicer Seen. In der Altstadt liegen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, darunter auch die Donatuskirche (Sv. Donat) aus dem 9. Jahrhundert, die zu den schönsten Bauwerken Dalmatiens gehört. Gerade hier sind überall die venezianischen Spuren zu sehen, insbesondere beim Landtor oder beim Hautplatz Narodni Trg. Eine besondere Attraktion in Zadar ist die Meeresorgel an der Spitze der Halbinsel, auf der Zadar angelegt wurde.





Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

 


Powered by sanfamedia.com / Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch