• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start

 

Die größten Städte der Welt

Hong-KongDie größten Städte der Welt, unzählige Millionenstädte und mehr als 7.000.000.000 Menschen auf dieser Welt bringen große Aufgaben mit sich. Am 31. Oktober 2011 hat die offizielle Weltbevölkerung die Marke von 7 Milliarden Menschen überschritten und wächst nach wie vor weiter. Leider - oder muss man sagen zum Glück - ist die Bevölkerung sehr ungleich verteilt. Immerhin hat es China geschafft, das Wachstum der Bevölkerung zu verlangsamen und wurde dafür immer wieder heftig kritisiert. Alleine in den letzten 12 Monaten ist die Weltbevölkerung um eine Milliarde Menschen gewachsen, wobei sich aus diesem Wachstum und der Urbanisierung viele Risiken ergeben, aber auch Chancen.

Die größten Städte der Welt in der Zukunft

Antworten auf die mit der immer noch wachsenden Weltbevölkerung verbundenen Fragen gibt der neue UNFPA Weltbevölkerungsbericht „Sieben Milliarden Menschen und Möglichkeiten“, der auch zahlreiche demographische und sozioökonomische UN-Daten für alle Länder und Regionen der Erde enthält. Die deutsche Fassung wurde von der deutschen Stiftung Weltbevölkerung im Oktober 2011 vorgestellt. Hiernach gibt sich folgende Übersicht zu den größten Städten der Welt, die sich an der Zahl der Einwohner orientiert:

Die größten Städte der Welt (Dynamik 2011 - 2025)

Während das Bevölkerungswachstum in einigen Regionen dieser Welt – vor allem in Afrika südlich der Sahara und in Südostasien das wirtschaftliche Wachstum übertrifft, ist das Bevölkerungswachstum in China bereits abgeflacht. Dagegen haben einige industrialisierte Länder wie Japan, Südkorea und Deutschland mit ganz anderen Problemen zu kämpfen, insbesondere mit der zunehmenden Alterung der Bevölkerung und der abnehmenden Innovationskraft und Produktivität. So ist damit zu rechnen, daß Metropolen wie Shanghai und Mumbai bald an New York City vorbeigezogen sind.

Die Städte Tokio und Chongqing

Chongqing CityDie drei größten Städte in Deutschland - Berlin, Hamburg und München - sind im Vergleich zu den großen Metropolen Mexiko-Stadt, Shanghai und Peking geradezu winzig. Das Verwaltungsgebiet der Metropole Chongqing in China (links im Bild) ist sogar mit der Größe von Österreich vergleichbar. Die Liste der Millionenstädte nach Einwohnern im Stadtgebiet wird von Mexiko-Stadt in Nordamerika angeführt, gefolgt von Shanghai und Peking in China, die alle drei längst die Grenze von 15 Millionen Einwohnern überschritten haben. Auf den weiteren Plätzen folgen Istanbul in der Türkei, Karatschi in Pakistan, Mumbai und Delhi in Indien, Moskau in Russland, São Paulo in Brasilien und Seoul in Südkorea. Eine besondere Rolle in der Liste der Millionenstädte spielt die Stadt Chongqing in China, die gemessen an ihrem Verwaltungsgebiet knapp 30 Millionen Einwohner zählt und in diesem Rahmen die größte Stadt der Welt wäre. Schließt man auch die Vororte in die Betrachtung mit ein, tauchen noch Städte wie Tokio in Japan, New York City in den USA, Jakarta in Indonesien und Kairo in Ägypten in der Liste der größten Millionenstädte auf.

Typische Probleme der Millionenstädte

Hong-KongDie meisten dieser Megacities befinden sich in Entwicklungs- bzw. Schwellenländern, wo die Städte nach wie vor deutlich bessere Chancen für einen bezahlten Job bieten, um die Familie zu Hause zu ernähren. Die damit verbundenen Probleme dieser riesigen Städte in den Entwicklungs- bzw. Schwellenländern sind ähnlich und betreffen vor allem die ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Arbeit und ausreichendem Wohnraum und weniger die Attraktivität für Urlauber, Touristen und Städtereisen. Eine weitere Herausforderung ist die Entwicklung der notwendigen Infrastruktur, um den täglichen Verkehr zu organisieren. Staus auf den Strassen und überfüllte U-Bahnen (wenn überhaupt vorhanden) sind in den großen Metropolen dieser Welt täglich zu erleben, beispielsweise in Hong-Kong. Und nicht zuletzt zählt die Umweltbelastung zu den größten Problemen dieser Metropolen, für die auch der Verkehr infolge der Besucher und Touristen in der Stadt mitverantwortlich ist. Umso wichtiger ist es, seine eigenen Städtereisen möglichst umweltschonend zu gestalten.





Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

 


Powered by sanfamedia.com / Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch