• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Asien China Hong-Kong

 

Hong-Kong

Hong Kong CentralHong-Kong - bestehend aus Hong Kong Island, Kowloon, New Territories und Dutzenden Inseln - befindet sich im Süden Chinas im Delta des Perlflusses und genießt als ehemalige britische Kolonie in vielen Bereichen noch einen Sonderstatus, insbesondere die praktische Visumfreiheit für EU-Bürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zusammen mit Shenzhen, Guangzhou und Macau bildet Hong-Kong eine der wirtschaftsstärksten Regionen dieser Welt, die aber auch zu den schönsten Städten Asiens gehört.

Hong-Kong | Anreise | Geschichte | Unterwegs in Hong-Kong | Hong Kong Island | Kowloon | Lantau, Lamma Island und weitere Inseln |

Hong Kong Central Wolkenkratzer

Blick auf die Wolkenkratzer in Hong Kong Central von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Sonderverwaltungszone Hong-Kong

Hong-Kong TramSeit der Rückgabe Hong-Kongs an die Volksrepublik China im Jahre 1997 wird die Region als sog. Sonderverwaltungszone (Special Administrative Region) geführt, verbunden mit vielen politischen und wirtschaftlichen Sonderrechten, insbesondere die Visumfreiheit für Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auch die Einwohner und Unternehmen in Hong-Kong genießen in wirtschaftlicher und politischer Hinsicht deutlich mehr Freiheiten als ihre Nachbarn in der Volksrepublik China. Geographisch gesehen befindet sich Hong-Kong vor der Küste zum Südchinesischen Meer im Bereich des Perlflussdeltas. Verkehrsmäßig ist Hong-Kong durch den neu gebauten Internationalen Flughafen bestens verbunden mit allen internationalen Flughäfen und zählt selbst sogar zu den größten Flughäfen der Welt. Mittels Zug, Bus und Fähren erreicht man zudem alle wichtigen Städte Chinas, so dass Hong-Kong der ideale Ausgangspunkt für Rundreisen durch den südlichen Teil Chinas ist.

Hong Kong Wolkenkratzer

Blick auf Hong Kong Central und Victoria Harbour von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Anreise und Einreise nach Hong-Kong

Hong Kong Man Mo TempelDank des Internationalen Flughafens ist Hong-Kong quasi mit allen europäischen Städten verbunden, darunter auch mit Frankfurt, München und Berlin. Günstige Flüge nach Hong-Kong findet man regelmäßig bei KLM, verbunden mit dem Nachteil, dass man in Amsterdam einen Zwischenaufenthalt hat. EU-Bürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen für die Einreise nach Hong-Kong nur einen gültigen Reisepass, solange der Aufenthalt nicht länger als 90 Tage dauern soll. Das gleiche gilt für Macau. Wer jedoch Ausflüge in die Umgebung oder eine Rundreise durch den Süden Chinas unternehmen will, benötigt für die Einreise nach China ein Visum, das auch die Agentur China Travel Service in Hong-Kong ausstellt.

Geschichte Hong-Kongs

Hong Kong CentralDie Geschichte Hong-Kongs beginnt mit der ersten Besiedlung als Kolonie des Britischen Empire auf Hong Kong Island, die nach dem 1. Opiumkrieg von 1839 bis 1842 dort gegründet wurde und sich im Laufe der Jahrzehnte weiter auf die Halbinsel Kowloon und später auf die New Territories ausdehnte. Heute ist Hong-Kong eines der bedeutendsten Finanzzentren der Welt, das auf Basis niedriger Steuern und einem freien Handel trotz beengter Verhältnisse nach wie vor weit überdurchschnittlich wächst. Zahlungsmittel ist der Hong Kong Dollar, der zu den zehn meist gehandelten Währungen der Welt gehört.

Unterwegs in Hong-Kong

Hong Kong Star FerryHong-Kong selbst ist eine sehr kompakte Stadt mit den meisten Sehenswürdigkeiten innerhalb des Stadtzentrums und zahlreichen Ausflugszielen, von denen man alle mit öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb einer Stunde erreichen kann, sei es mit der Metro, mit dem Bus oder mit einer der Fähren, die Einwohner und Touristen quer über den Victoria Harbour transportieren. Hong-Kong ist gerade für uns Europäer besonders attraktiv, da der Mix aus chinesischen und europäischen Einflüssen nahezu an jeder Strassenecke sichtbar ist und der Urlauber auf nichts verzichten muss. Typisch chinesische Restaurants sind genauso vorhanden wie exklusive Designer-Shops international bekannter Marken. Typisch chinesische Strassenmärkte findet man in Hong-Kong ebenso wie durchgestylte Shopping-Center. Aufgrund seiner Vergangenheit als ehemalige britische Kolonie kommt man in Hong-Kong mit Englisch sehr weit und kann sich auch ohne professionelle Reiseführer frei bewegen.

Hong Kong Star Ferry

Unterwegs mit Hong Kong Star Ferry von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Hong Kong Island

Hong Kong CentralErstes Ziel in Hong-Kong ist regelmäßig Hong Kong Central auf der Hauptinsel Hong Kong Island, wo auch die meisten der Wolkenkratzer erbaut wurden und die namensgebend für die gesamte Region geworden ist. Hong Kong Island war für die Briten sozusagen die Basisinsel, die in den 1840er Jahren als Kolonie in Besitz genommen wurde. Heute befindet sich im Stadtteil Hong Kong Central auf Hong Kong Insel das wirtschaftliche und politische Zentrum der gesamten Region. Auch zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten sind in diesem Teil der Insel zu finden, insbesondere den Victoria Peak, der durch die Peak Tram für Touristen erschlossen ist und eine einzigartige Aussicht bietet. Hier in Hong Kong Central kann man auch vorzüglich übernachten und abends ausgehen, insbesondere in den beiden Partymeilen Soho auf Höhe der Mid-Levels und im Stadtviertel Lan Kwai Fong.

Hong Kong Island

Hong Kong Island von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)

Kowloon

Kowloon ICCGenauso empfehlenswert zum Übernachten und zum Vergnügen, aber deutlich asiatischer geprägt ist Hong-Kongs Stadtteil Kowloon auf der anderen Seite des Victoria Habour. Die Halbinsel Kowloon erstreckt sich auf dem Festland gen Norden bis zu den New Territories. Mit mehr als 20 Millionen Einwohnern ist Kowloon eines der am dichtesten besiedelten Gebiete der Welt. Seit der Verlegung des Flughafens von Kowloon vor die Insel Lantau hat sich Kowloon massiv verändert und modernisiert, ist aber immer noch etwas ursprünglicher und “chinesischer” als Hong Kong Island. Inzwischen hat sich Kowloon mit dem neu erbauten International Commerce Center (ICC) zum zweiten Wirtschafts- und Verkehrszentrum Hong-Kongs entwickelt. Direkt am Victoria Harbour befindet sich Kowloons Stadtteil Tsim Sha Tsui, der neben der einzigartigen Aussicht auf die Skyline der Wolkenkratzer auf Hong Kong Island die meisten Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Weiter nördlich schließt sich der Stadtteil Mong Kok an, wo man die berühmten Straßenmärkte Kowloons findet, insbesondere der Jade-Markt, der Nachtmarkt auf der Temple Street (ab 20.00 Uhr) oder der Ladies Markt.

Lantau, Lamma Island und andere Inseln

Hong Kong Insel SandstrandWer eine Reise nach Hong-Kong unternimmt, sollte auch immer einen Ausflug in die Umgebung einplanen und unternehmen, insbesondere auf eine der vorgelagerten Inseln oder ins Hinterland der New Territories. Erst dann lernt man die gesamte Bandbreite Hong-Kongs kennen, die weit mehr zu bieten hat als Wolkenkratzer, moderne Shopping-Center und Museen. Die meisten der bewohnten Inseln in der Umgebung sind mit der Fähre innerhalb einer Stunde zu erreichen. Die größte Insel ist Lantau, die von Hong Kong Central und Kowloon mit der Hong Kong Metro (MTR) bis Tung Chung sehr gut zu erreichen ist. Ganz in der Nähe liegen die beiden Themenparks Hong Kong Disneyland und Ngong Ping 360. Von hier aus kann man auch mit Bussen oder Taxi den südlichen Teil der Insel erkunden, insbesondere die einstigen Fischerdörfer Tai O oder Mui Wo. Etwas kleiner ist das Wanderparadies Lamma Island, die sich südlich von Hong Kong Island befindet und von Hong Kong Central mit der Fähre innerhalb einer halben Stunde gut zu erreichen ist. Angesteuert werden die Dörfer Sok Kwu Wan und Yung Shue Wan an, die durch einen wunderschönen Wanderweg über die grüne Insel miteinander verbunden sind. Yung Shue Wan ist das größere der beiden Dörfer und Wohnort für viele junge Familien, die sich eine Wohnung auf Hong Kong Island nicht leisten können oder wollen. Weitere bewohnten Inseln mit schönen Badestränden sind die Inseln Cheung Chau oder Peng Chau, wo man auch herrlich wandern kann.

Hong Kong Insel

Die Insel Lamma Island von sanfamedia.com (CC-BY-SA 3.0)





Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

 


Powered by sanfamedia.com / Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch